Eignungsabklärung

Die richtige Berufswahl ist entscheidend für das spätere Leben.

Bei der Eignungsabklärung können Jugendliche und junge Erwachsenen mit Lern- und Körperbehinderung und psychischen Beeinträchtigungen aber auch mit Mehrfachbehinde-rung, deren Berufswahlentscheidung noch offen ist, verschiedene Berufsfelder erproben.

Die große Auswahl an 25 Ausbildungsberufen in den Bereichen Ernährung / Hauswirtschaft, Agrarwirtschaft, Pferdewirtschaft, Farbtechnik und Raumgestaltung, Metalltechnik, Holztechnik, Bautechnik sowie Wirtschaft und Verwaltung / Lagerwirtschaft  gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, sich praktisch zu erproben. Die gesundheitlichen Einschränkungen werden bei der Wahl des späteren Ausbildungsberufes berücksichtigt.

In bis zu 60 Arbeitstagen erfolgen außerdem berufswahlunterstützende Gruppenarbeit, so z.B. Unterricht in spezifischen Lerngruppen, Tests zum schulischen Leistungsstand und psychologische Eignungstests. Durch unsere qualifizierten Mitarbeiter erfolgt eine medizinische Beratung und Betreuung, diese stellt sicher, dass die gesundheitlichen Voraussetzungen auch den Erfordernissen des gewählten Berufs entsprechen.

Für Jugendliche, bei denen das tägliche Pendeln zwischen Arbeitsplatz und Wohnort aufgrund der Entfernung nicht möglich ist oder für Jugendliche, die in der Entwicklung ihrer Selbstständigkeit noch Unterstützung benötigen, besteht die Möglichkeit der Unterbringung in einem unserer ansprechenden Internate.
 
Die Finanzierung der Ausbildung erfolgt durch die Kostenträger, dass sind in der Regel die Bundesagentur für Arbeit, aber auch Berufsgenossenschaften oder Rentenversicherungsträger.
Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung!

TPL_BEEZ3_ADDITIONAL_INFORMATION